Schlossbrauerei Stein
Heinz vom Stein Erlebniswelt

 

 

 

 

Unsere Brauerei

 


 

 

Brauen mit Herz und Leidenschaft


Seit 1489 werden in der Schlossbrauerei Stein, die ihren Sitz im Herzen des Chiemgaus hat, mit viel Liebe und Leidenschaft außergewöhnliche Biere gebraut. Traditionelle Braukunst im Einklang mit modernster Technik sowie eine hochmotivierte Brauereimannschaft tragen zum Erfolg des mittelständischen Betriebes bei!

 

 

Ausgezeichnete Braukunst

 

Besonders stolz ist man in der Schlossbrauerei auf den einzigartigen natürlichen Felsenkeller.
Die Reifezeit der Bierspezialitäten beträgt je nach Sorte circa vier bis sechs Wochen. Eine lange Zeit in unserer hektischen Welt, aber eine wichtige Investition in geschmackliche Vollendung und Produktqualität.
Das belegen alljährlich die vielen Auszeichnungen für Steiner Biere bei renommierten Wettbewerben. Gleichzeitig sind Inhaber und Braumeister stets sehr innovativ und kreativ und haben ein Gespür für den Biermarkt und für ihre Kunden. Die überaus erfolgreichen Produktneueinführungen, wie das Steiner Natur Radler, sowie die neuen isotonischen alkoholfreien Bio-Biere belegen dies sehr deutlich.

 


Biogerste aus der Region

 

Die Schlossbrauerei investiert in regional ausgesuchte Rohstoffe aus dem Chiemgau und kennt ihre Lieferanten selbstverständlich auch persönlich.

Mehr als 100 Landwirte aus dem Chiemgau bauen für die Schlossbrauerei Stein die hervorragende Sommergerste bzw. seit kurzer Zeit auch Biogerste an. Dabei verlangt die Schlossbrauerei von den Bauern unter anderem die Verwendung von zertifiziertem Saatgut und die Einhaltung einer geregelten Fruchtfolge. Somit ist eine erstklassige Braugerstenqualität gesichert. Dafür stehen auch die Landwirte aus der Region gerne mit ihrem Namen.

 

 

Ökologie und Ökonomie

 

Diese wertvolle Ressource erfordert natürlich einen verantwortungsvollen Umgang. Dank moderner Anlagen konnte der Wasserverbrauch der Brauerei in den vergangenen Jahren um 20 Prozent reduziert werden. Durch zwei wasserbetriebene Elektrokraftwerke produziert die Schlossbrauerei Stein mittlerweile 99 Prozent ihres gesamten Stromverbrauchs selbst. Neben der Schonung der Ressourcen wird auch der Landschaftsschutz großgeschrieben.
Mit jeder verkauften Kiste Steiner Bier oder Limo unterstützt das Unternehmen Projekte des Landschaftspflegeverbandes Traunstein, wie z.B. das Schwenden von Almen, die Streuwiesenpflege oder den Erhalt von wilden Streuobstbeständen.

 


Heinz vom Stein Erlebniswelt


Von den hervorragenden Steiner Produkten kann man sich bei einem Besuch der »Heinz vom Stein Erlebniswelt« in Kombination mit einer Brauereiführung in Stein an der Traun überzeugen. Nach einem Streifzug durch die einmalig gelegene und sehr gut erhaltene Steiner Höhlenburg des einstigen Raubritters Heinz vom Stein dürfen die Gäste den Brauern bei ihrem Handwerk über die Schulter gucken. Ihren krönenden Abschluss findet die Führung im Besuchersaal mit einer kleinen, aber feinen Verkostung der erlesenen Steiner Biere.

 

Zur »Heinz vom Stein Erlebniswelt« Website

 


Tradition und Innovation


Unsere Bierspezialitäten sind im oberen Preissegment angesiedelt aber gleichzeitig unterstützen Sie mit dem Kauf von Steiner Produkten, ob Bier oder Limonaden, wichtige regionale Schutzprojekte wie z.B. das Schwenden unserer Almen oder die Pflege und den Schutz von wilden Streuobstbäumen oder seltener Streuwiesen, aufgrund unserer langfristigen Partnerschaft mit dem Chiemgauer Landschaftspflege-Verband.
Somit geht man in Stein mit der Ökologie Hand in Hand mit der Ökonomie und belegt somit deutlich die große Verantwortung für die hohe Produktqualität im Einklang mit unserer wunderschönen Chiemgauer Naturlandschaft.

 

 

Wir leben diese Unternehmensphilosophie täglich und darauf sind und können wir »Stoaner« besonders stolz sein.

 

 

Der "Brauer-Kodex"

 

 

Brauerei

  • Bild 1
    Bild 1
  • Bild 2
    Bild 2
  • Bild 3
    Bild 3
  • Bild 4
    Bild 4
  • Bild 5
    Bild 5
  • Bild 6
    Bild 6
  • Bild 7
    Bild 7
  • Bild 8
    Bild 8
  • Bild 9
    Bild 9
  • Bild 10
    Bild 10
  • Bild 11
    Bild 11
  • Bild 12
    Bild 12
  • Bild 13
    Bild 13
  • Bild 14
    Bild 14
  • Bild 15
    Bild 15

 

 

 

 

 

Geschichte

 


 

 

Die Geschichte der heutigen Schlossbrauerei Stein ist eng mit jener der Herrschaft Stein verbunden.

 

 

1489: Ältestes nachzuweisende Dokument besagt:

Betreiberwechsel in der sog. Steiner „Taverne“ auf dem Burgareal. Hier kamen bereits Steiner Biere zum Ausschank.

 
15.-19. Jahrhundert: 
  Eigentümer waren damals das Adelsgeschlecht der Törringer (einige Jahrhunderte) danach Graf Carl Fugger von Kirchberg sowie die Freiherren von Lösch.
 
1845: Prinzessin von Leuchtenberg, Kaiserin

von Brasilien, kauft Stein. Unter ihr und ihrem Neffen, dem Romanoff-Fürsten und Zarenenkel Nikolaus erlebt Schloss Stein die Zeit der rauschenden Feste und Bälle. Ihm verdankt Stein auch seine heutige Gestalt im englischen Stil.

 
1892: Schloss und Brauerei gelangen in den Besitz des Grafen Joseph zu Arco Zinneberg. In diese Zeit fiel auch der Neubau der Brauerei, wie sie sich heute präsentiert.
 
1930: Am 06. August 1930 wurde die Gesellschaft in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.
   
1934: Die Brauerei wird durch das Ehepaar Dr. Max und Ilse Wiskott sowie Herrn Otto Coninx erworben.
 
1938: Die Brauerei wird zur Kommanditgesellschaft und firmiert seither als Schlossbrauerei Stein Wiskott GmbH & Co. KG.
 
Kriegsjahre Es gab auch für die Schlossbrauerei große Rückschläge. Schäden an Produktionsstätten und Maschinen usw. verringerten den Bierausstoß auf ein Minimum. Man braute zunächst Dünnbier.
 
Ab 1949: In Bayern wird die Grädigkeit des Bieres wieder hinaufgesetzt. Dies erlaubte der Schlossbrauerei Stein nun auch die Produktion hochwertiger Biersorten.
 
bis heute: über 500 Jahre Erfahrung in traditioneller handwerklicher Braukunst im Einklang mit modernster Brautechnologie führen zu einer großen Vielfalt an Bierkreationen und sind unverwechselbare Markenzeichen der Schlossbrauerei Stein.

 

 

Geschichte

  • Bild 1
    Bild 1
  • Bild 2
    Bild 2
  • Bild 3
    Bild 3
  • Bild 4
    Bild 4
  • Bild 5
    Bild 5

 

 

 

Bräuhauszeitung

 


 

 

 

 

 

Brauereigasthof Martini

 


 

 

Brauereigasthof_Martini.pngDer historische Brauereigasthof lädt zum Schlemmen in wunderschönen Räumlichkeiten und zum Ausspannen bei einem frisch gezapften STEINER Bier im schönen Kastanien- Biergarten ein.

Eleganz begegnet Rustikalität und verleiht dem Martini ein unverwechselbares Flair. Chiemgauer Spezialitäten, traditionell bayerische Schmankerl aber auch verschiedene Salatvariationen z.B. Martinis Frauenherzen oder saisonale Gerichte werden frisch zubereitet. Alle Zutaten stammen von Betrieben aus der Region!

Für Kinder gibt es spezielle Schatztruhen wie die Prinzessinnen- oder Raubritter-Kiste.
Lassen Sie sich überraschen!

 

 

Öffnungszeiten im Sommer (Mai-Oktober)
Montag Ruhetag
Dienstag-Sonntag 10-24 Uhr durchgehend geöffnet


Öffnungszeiten in den Wintermonaten (November-April)
Montag Ruhetag
Dienstag-Freitag 10-14 Uhr und 17-24 Uhr
Samstag-Sonntag 10-24 Uhr durchgehend geöffnet

 

 

Saal für Hochzeiten vorhanden und ausreichend Parkplätze direkt an der B304.

 


Anschrift:
Georg Schartner
"Brauereigasthof Martini"
Hauptstr.5
83371 Stein an der Traun


Tel.: 0049 8621 508 47 11
Email: josefschartner@outlook.com


http://www.wirtssepperl.de/

http://www.volksmusik-archiv.de/vma/node/29

 

 

Brauereigasthof Martini

  • Bild 1
    Bild 1
  • Bild 2
    Bild 2
  • Bild 3
    Bild 3
  • Bild 4
    Bild 4
  • Bild 5
    Bild 5
  • Bild 6
    Bild 6
  • Bild 7
    Bild 7
  • Bild 8
    Bild 8
  • Bild 9
    Bild 9

 

 

Schlossbrauerei Stein - Wiskott GmbH & Co. KG

Schlosshof 2, D-83371 Stein an der Traun

 

Telefon: +49 8621 98 32 0, Telefax: +49 8621 98 32 40

Bierbestellung: +49 8621 98 32 20

 

Impressum  •  Datenschutz  •  AGB  •  Downloads

 

Schlossbrauerei Stein @facebook Schlossbrauerei Stein @YouTube Schlossbrauerei Stein @Instagram